Nachhaltige Wassernutzung
Lektion

Wasserrecycling

Die Wiederverwendung von Wasser dient verschiedenen nützlichen Zwecken, z. B. der Gartenbewässerung oder der Bewässerung in der Landwirtschaft.  Wiederaufbereitetes Wasser ist Abwasser, das einem strengen Reinigungsprozess unterzogen wurde, so dass es für verschiedene nicht trinkbare Zwecke geeignet ist. Dieses aufbereitete Wasser kann für industrielle Prozesse, zur Grundwasseranreicherung und andere Zwecke, die kein Trinkwasser erfordern, verwendet werden. Beides kann eine Alternative zur herkömmlichen Wasserversorgung darstellen und die Wassersicherheit verbessern.

Nachstehend finden Sie einige Beispiele für wassersparende Maßnahmen:

  • Sammeln Sie Regenwasser: Installieren Sie eine Regentonne oder ein Regenwassersammelsystem, um Regenwasser von Ihrem Dach aufzufangen und für die Bewässerung Ihrer Pflanzen, Ihres Rasens oder Ihres Gartens zu verwenden.
  • Verwenden Sie Grauwasser: Grauwasser ist das Abwasser aus Haushaltstätigkeiten wie Geschirrspülen, Wäschewaschen, Duschen oder Baden. Es kann gesammelt, aufbereitet und für nicht trinkbare Zwecke wie die Toilettenspülung oder die Bewässerung von Pflanzen wiederverwendet werden.
  • Reparieren Sie Lecks: Durch die Beseitigung von eventuellen Lecks an Ihrem Haus können Sie oft eine beträchtliche Menge Wasser einsparen.
  • Verwenden Sie wassersparende Geräte: Ersetzen Sie alte, ineffiziente Geräte wie Waschmaschinen, Geschirrspüler und Toilettenspülkästen durch neuere, wassersparende Modelle.
  • Gestalten Sie Ihren Garten mit einheimischen Pflanzen: Einheimische, dürrresistente Pflanzen benötigen weniger zusätzliche Bewässerung als exotische Pflanzen.

Vernünftig mit Wasser umzugehen beinhaltet einfache Maßnahmen wie das Abdrehen des Wasserhahns z.B. beim Zähneputzen, oder das Anstellen von Spül- und Waschmaschinen, wenn sie voll beladen sind. Statt zu baden kann man duschen. Allerdings trocknet auch tägliches Duschen empfindliche Haut aus. Sich an duschfreien Tagen mit einem Waschlappen zu waschen, sorgt ebenfalls für Hygiene und schont die Umwelt.

Auch technische Mittel schonen unsere Wasservorräte: Installieren Sie Einhandmischer statt Zwei-Griff-Armaturen in Küche und Bad, Durchflussbegrenzer an Ihren Wasserhähnen, wassersparende Duschköpfe und ressourcenschonende Toilettenspülungen.